Browsed by
Schlagwort: anreise myanmar

Anreise Yangon (3)

Anreise Yangon (3)

Leider haben wir es nicht mehr rechtzeitig aus Frankfurt geschafft zu posten. Hier ein kleiner Nachtrag:
Am Check-In angekommen, kurzes bibbern, ob wir es schaffen das Gepäck bis nach Yangon durchzuchecken- die nette Dame ( etwas gestressten und machte einen strengen Eindruck) hat uns unsere Bordkarten überreicht mit den Worten: „jetzt haben sie es easy beesy – durchgecheckt!“ Wooohoooo!
Was ein Glück, dass es geklappt hat!
Kurz noch etwas essen und schon saßen wir im Flieger- Abu Dhabi – 6 Std. Beide erstaunlich viel geschlafen und schwups da – 1,5 Std Aufenthalt ( kurze Aufregung es kamen Gerüchte von 5-7 Std Verspätung auf- Gerüchte!), nun 5,5 Stunden gen Bangkok. Wieder essen und viel Schlafen. Mit überpünktlicher Landung erreichten wir Bangkok. Und die ersten Worte zur Begrüßung waren Swadee ka – Same Same ? Herrlich! Bei dieser Begrüßung könnten wir eigentlich gleich hier in Thailand bleiben. Hahaa 🙂
10 min laufen, kurze Kontrolle und schon sind wir an unserem Gate mit eingebauten Raucherpuff! Was hat die Dame vom Check-in in Fra gesagt? Easy beesy!
Wie recht sie hatte! Nun 2 Stunden chillig warten, frisch machen, lesen, rauchen… Quatschen…
Oh waren das unsere Namen auf Thai? Lautsprecher? Schock! Hm, gut mal fragen. Ab zur Gate Dame ja waren unsere Namen! Visa Kontrolle!
Alles gut. Und auch bitte gleich einchecken. 1 Std 40 min Flug in einer kleinen Propellermaschine – easy beesy 😉

Ankunft Yangon um 21:40 Ortszeit. Der Zeitunterschied beträgt 5,5 Std vor zu Deutschland.

Schnell zur Visa Kontrolle, sehr einfach- waren vlt höchstens 20 Personen im Flugzeug. Ruckzuck am Gepäckband….
Kaum angekommen,… Kommt mein Rucksack ( Jenny) und der kleine Frontrucksack von Sue’s großem Reiserucksack – ohje….. Wo ist der Große????
Beim zweiten Blick schon gesehen….. Der Gepäckaufkleber hängt am Kleinen! F…! Das war’s – Gepäckband leer….
Öhm…. Ehe wir uns versahen, waren schnell 5 Helfer vom Flughafenpersonal um uns…. Tja Rucksack weg. Aber wo?
Frankfurt, Abudabi, Bangkok ? Man weiß es nicht, da er quasi Herrenlos ohne Airline Beförderungskleber ist…. Öhm….
Okay,… Alle offiziellen Dinge geklärt…. Und ohne Sue’s Rucksack zum Hotel. Der Witz an der Geschichte, der kleine Leere
Frontrucksack ist hier…. Verrückt! Nun heißt es erstmal abwarten.
Aber wir hatten Glück im Unglück – die Medikamente und technischen Utensilien sind in Jenny’s Rucksack. Bei mir (Sue) waren im Wesentlichen Klamotten, Sonnencreme, Autan und unser Waschzeug drin. Also nix, was man nicht ersetzen könnte. Reisezahnbürsten haben wir im Handgepäck und Duschzeug gibts im Hotel. Am Reiserucksack ist ein Adress-Anhänger mit der deutschen Adresse drauf, zumindest dahin wird er seinen Weg finden. Aber vlt. Kommt er ja auch morgen schon in unser Hotel. Wir werden sehen 🙂 Halb so wild – alles easy beesy – nur wird’s halt doch minimalistisch 😀

Trinken jetzt erstmal ein burmesisches Bier – Prost!

20140117-231958.jpg