Browsed by
Schlagwort: ebike

Ballons over Bagan Teil 1 (6)

Ballons over Bagan Teil 1 (6)

Guten Morgen,

Es ist 07:40 Uhr und wir sind wieder zurück! Jesus!
Okay,… Also 04:45 aufgestanden – gähn…. Schnell noch nen Kaffee und ab zur Rezeption. Der Pickup sollte um 05:30 da sein. Fast überpünktlich wurden wir mit einer Hand voll Leuten in einen kleinen Bus gesteckt und nun ging es ca 25 min über Stock und Stein! Pampa!
Gerade angekommen, kam ein Brite in den Bus gehüpft, erklärte uns, das der Wind schlecht steht und er uns die die Flugzone vom Flughafen treiben würde, das wäre zu gefährlich. Und ansonsten wäre der Flug daher zu kurz und auf einen anderen Startplatz könne auch nicht ausgewichen werden – also wurde er gecancelt…. Es ging ein enttäuschtes Raunen durch den Bus. 🙁 🙁
That’s it! Wieder 25 min zurück- allerdings jetzt mehr Straße als Stock und Stein. Um 06:30 Uhr waren wir wieder im Hotel.
Tja, was sollen wir sagen, natürlich sehr schade, hatten uns soooo gefreut! Aber Sichheit ist das A & O – shit happends ! Morgen ist auch noch ein Tag. Natürlich werden wir versuchen, wenn irgendwie möglich morgen zu fliegen. Mal sehen, ob es klappt. Immerhin befördern die Ballons knapp 100 Leute am Tag und alle die heute nicht geflogen sind, wollen morgen fliegen. 🙁
Aber wir sind im Moment noch guter Dinge…. :/ 😀
Im Hotel ging es erstmal zum Frühstück auf die Dachterrasse. Puuuh kalt! Gefühlte 5 Grad!
Waaas nu?

Tagesplanung! Öhm! 06:35 Uhr! Wieder nen „Burner“ mieten?! Brrrr zu kalt!
6:50 Uhr Tagesausflug zum Mount Popa ? Öhm …. Mal schauen
6:55 Uhr Erstmal abwarten, was das Office von Ballons over Bagan sagt.
7:00 Uhr brrr immer noch kalt!
7:15 Uhr Der Kaffee schmeckt nicht
7:20 Uhr an die Rezeption – Taxi zum Office Ballons over Bagan bestellen?!
7:25 Uhr Überredet vom Rezeptionboy… Nicht zu fahren, da das Office erst um 9:30 Uhr
aufmacht und er für uns nachfragen kann
7:30 Uhr Leicht planlos im Zimmer – 7:30!!!!
7:35 Uhr Philosophieren über Land und Leute- lesen im Loose ( Reiseführer für Backpacker)

8:00 Uhr Okay, Tagesplanung steht so weit! Wir werden wieder ein E-Bike – für uns der „Burner“
für den Tag mieten! Die ein oder andere Pagode interessiert uns doch, allerdings erst,
wenn der Fahrtwind von 30 Km/h erträglich ist. Jetzt
gibt es noch einiges zu tun – rund um den Blog. Bilder sichten von Gestern, auf unseren
Tragbaren Server laden… vlt die ein oder andere Anekdote erzählen
Tagesplanung morgen… Kaffee!

Was ein Start in den Tag! Sue hat sich spontan noch einmal hingelegt ( vernünftig, weil krank), während ich versuche unsere Technik zu beherrschen. Ihre Erkältung wird zwar besser, aber der Husten/Schnupfen, Heiserkeit ist noch da.
Ich bin ausnahmsweise mal fast gesund! Ohren sind wieder okay… Erkältung ist weg -Vlt ein wenig Husten noch,das war es.
Ich mag noch ein bisschen über Land & Leute erzählen,was wir bisher erlebt haben, während das ein oder andere
Bild sich versucht hoch zu laden.

Wir sind beide positiv überrascht, über die Hilfsbereitschaft der Burmesen. Auch wenn das englisch wirklich Grotten schlecht ist, es wird immer einer heran gerufen, der vielleicht doch etwas
mehr versteht.
Dennoch merkt man, dass der Tourismus in den Kinderschuhen steckt.
Woran wir das festmachen, ist schwer zu definieren.
Auffällig ist, dass es in erster Linie geführte kleine Reisegruppen/Rundreisen gibt, mit vornehmlich älterem Publikum. Wir hätten mit wesentlich mehr Rucksackreisenden und jungen Leuten gerechnet. Die haben wir aber tatsächlich erst hier in Bagan und das auch nur vereinzelt gesehen. Ansonsten hatten wir bisher eher das Gefühl das Durchschnittsalter der Touristen hier drastisch zu reduzieren. Einen richtigen Hotspot, wo man mit anderen Reisenden ins Gespräch kommt, man sich über Reiserouten usw. austauscht hatten wir bisher noch nicht. Allerdings gibt es eine Straße hier, die die wenigen Rucksacktouristen schon für sich entdeckt haben. Wir sind offensichtlich immer wieder ein Highlight für alle Einheimischen. Kinder und Erwachsene gucken ganz fasziniert, Teenager fangen an zu Tuscheln/verlegen zu lachen und zücken die Handy-Kameras und wir wurden auch schon direkt gefragt, ob wir mit aufs Bild kommen. (Wir vermuten, dass das auch was mit Jenny’s blonden Haaren zu tun hat) Und es wird viel gebaut.
Flexibilität ist vielleicht noch ein Punkt.
Gestern wollten wir unseren “ Burner“ einen weiteren Tag mieten! Vergebens. Auch für
Mehr Geld…. No Way. Wir wollten Ihn tauschen gegen ein anderes mit vollem Akku, damit wir, –
( so kaputt wie wir waren) nicht den ganzen Weg zurück zum Hotel laufen müssen…
Kein Weg- kennen wir nicht- machen wir nicht. Klar sucht man nach Erklärungen,
Die ein oder andere mag es geben… Naja, jedenfalls mussten wir laufen Hahaaa 😀

Wurst! Easy beesy ;D schreibt man das eigentlich so?? Ach du Laden,… Hahaaaa
Okay… Verzeiht! Google sagte mir gerade, man schreibt es “ easy peasy“. Öhm,
Make sence. Okay,… Also ab heute easy peasy ! Fand aber beesy auch irgendwie witzig 😉
Na unsere Wortkreationen sind ja auch mal großes Kino- machmal kommen wir aus dem
Lachen nicht raus. Hier mal ein paar Beispiele: der Tieger – hahaaaa wo kommt bloß das
„e“ her…. 😀 Oder gestern war auch gut… Wollte „lach weg“ ( neue deutsche Teenie-sprache schreiben) und was hat der T9 geschrieben? Lackgeruch!
Auch witzig war (wir lernen gerade ein bisschen burmesisch):
Thank you in burmesischer Lautschrift : kyei (jyei) zu tin ba de
Eselsbrücke : Je (Jenny) su (Sue) di ba du (Werbung) öhm, „du“ wird in de umgewandelt…
Der Brüller! Aber funktioniert und die Leute müssen zwar lachen aber freuen sich riesig darüber.
So, genug Blödsinn geschrieben- jetzt könnt ihr alle Danke auf burmesisch 😀

Eben klingelt das. Telefon, der Rezeption-Boy wegen Ballons over Bagan! Herz rutscht in die Hose – hoffentlich waren noch Plätze frei! YES! Er hat für Morgen für uns reserviert – Abholung zw. 5.30/5.45 YES! Freude! Also morgen nächster Versuch. Dann werden wir jetzt mal in den Tag starten und uns ein E- Bike holen.

Halt! Wir haben euch ja noch gar keine Haustiere vorgestellt! Woran das liegt?
Außer X Mosquitos gab es keine. Höchstens Vorgarten-Tiere: wie nen fetter Hahn, der vor
unserem Fenster gastiert. Positiv hierbei- wir stehen vor Ihm auf! 😀

So, letzte Ziggi und für Euch mal schnell ein paar Bilder noch von gestern:

20140120-093502.jpg

20140120-093512.jpg

20140120-093453.jpg

20140120-093521.jpg

20140120-093615.jpg

20140120-093446.jpg

20140120-093623.jpg

20140120-093606.jpg

20140120-093633.jpg

20140120-093642.jpg

20140120-093652.jpg