Willkommen zurück in Thailand

Willkommen zurück in Thailand

Endlich ist es wieder soweit – Urlaub = Reisen. Die Welt entdecken, Sonne tanken, Seele baumeln lassen, TAUCHEN. Wir hatten kurz mit Mexico geliebäugelt aber das Erdbeben in Mexico-City und ein Hammer Flugpreis – wo wir einfach zuschlagen mussten – führten uns dieses Jahr mal wieder nach Thailand. Genauer gesagt nach Khao Lak mit 3 Tage / 3 Nächte Tauchsafari. Yeah!
Ein paar Tage vor Abflug hat sich Sue noch eine Erkältung eingefangen und lag einen Tag um,… nicht so gut für unsere Tauchpläne, aber sie hat ja noch ein paar Tage zum auskurieren. Heisst es nur noch ganz feste Daumen drücken, dass es Jenny nicht auch noch erwischt…
Aber wir sind optimistisch und voller Vorfreude endlich bald einige neu angeschaffte Tauchutensilien einzuweihen und auszutesten. So zum Beispiel Jenny’s Handtuch-Jumpsuit und neue Flossen 🙂

Kurz vor Abreise bekamen wir noch Besuch von der verrücken Glücks-Katze durch unser Dachfenster. Sie wollte wohl mal nach dem Rechten sehen und hat sich von den chaotischen Zuständen beim Packen nicht stören lassen 😀

 

Auf der Anreise zum Flughafen ging alles glatt. Keine Verspätungen, nennenswerten Zwischenfälle oder ähnliches. Läuft bei uns.
Am Frankfurter Flughafen sind uns schon öfter Spendenboxen aufgefallen, wo man alle erdenklichen (Fremd)-Währungen rein schmeissen kann, die man aus aller Welt anschleppt. Diese kommen dann verschiedenen Hilfsorganisationen und Projekten zugute. Beim Ausmisten in der letzten Zeit sind uns diverse Fremdwährungen vergangener Urlaube in die Hände gefallen – Münzen, die man nicht wieder zurück-tauschen kann und nicht ausgegebenes Geld aus Ländern, wo man nicht mehr – oder nicht in absehbarer Zeit wieder hin kommt. Also wir, für gutes Karma gleich mal unsere alten Bestände gespendet. Ein schönes Gefühl – was gutes getan und Zuhause Platz geschaffen 😛

Unser Flug ging ja erst um 21 Uhr – also in die Nacht rein – hoffentlich bekommen wir zwischendurch die Augen zu und können ein bisschen schlafen. Also Sue kann ja eigentlich immer und überall schlafen 😀 aber wir hoffen dass Jenny auch ne Mütze Schlaf bekommt. Hat geklappt – zwischendurch noch den Sonnenaufgang ein bisschen mitbekommen und schwups – Hallo Thailand – Willkommen am Phuket Airport.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hit Counter provided by laptop reviews